Knappe Niederlage gegen AC Gutach-Bleibach

Ringen – Verbandsliga: AC Gutach-Bleibach – KSV Wollmatingen 18:15

 

In einem Mannschaftskampf mit Spannung bis zum Schluss verlor der KSV Wollmatingen knapp gegen den AC Gutach-Bleibach mit 18:15. Der Kampf fing für Den KSV Wollmatingen gut an und es stand zur Pause nach 3 hohen Siegen und 2 knappen Niederlagen 12:4 für Wollmatingen. Allerdings kämpften die stärksten Ringer aus Gutach-Bleibach am Schluss und so gewann Wollmatingen nach der Pause nur einen Kampf. Die Schülermannschaft des KSV Wollmatingen konnte besser überzeugen und gewann gegen AV Germania Hornberg mit 14:13 und gegen AB Aichhalden II mit 20:12 und konnte sich so zwischenzeitlich den 2. Tabellenplatz erkämpfen.

 

57 Fr.

Leonid Moroz kämpfte gegen Daniel Heitzmann. Nachdem Moroz Heitzmann in die Bodenlage bringen konnte, schulterte er ihn nach seinem 2. Durchdreher.

 

130 Gr.-röm.

Im Schwergewicht kämpfte Maurice Mischlinski gegen Marcel Fehrenbach. Mischlinski musste zuerst in die Bodenlage und wurde 2 mal angekippt. In der 2. Runde musste Fehrenbach in die Bodenlage. Mischlinski schaffte es nicht in der Bodenlage eine Wertung zu machen. Somit ging der Kampf mit 6:1 an Fehrenbach.

 

61 Gr.-röm.

Basir Rezai kämpfte gegen Csaba Horvath. Horvath schaffte es während des ganzen Kampfes Rezai in einer Armklammer zu halten. Daher wurde er in beiden Runden als der Aktivere Ringer gesehen und Rezai musste in beiden Runden in die Bodenlage. Hier schaffte Horvath jeweils einen Durchdreher, und gewann so mit 7:0

 

98 Fr.

Marco Boxler konnte Joscha Gantert abreißen und im Boden drehen. Danach schob er Gantert von der Matte, der dafür eine Verwarnung wegen Mattenflucht erhielt. Nach einem Beinangriff von Gantert trat Boxler ins aus und gab einen Punkt ab. Danach konnte er Gantert noch zweimal abreißen und jeweils einmal drehen. Mit einem Doppelbeinangriff brachte Boxler Gantert schließlich in die gefährliche Lage und schulterte ihn.

 

66 Fr.

In der ersten Minute konnte Florian Weber seinen Gegner Johannes Fischer nach 2 Achselwürfen beinahe schultern. Danach stellte sich Fischer allerdings auf diese Technik ein und konnte Weber immer wieder durch Beinangriffe in die Bodenlage zwingen, wodurch er den Kampf mit 17:6 für sich entscheiden konnte.

 

86 Gr.-Röm

Jan Lugasi war in der ersten Runde der aktivere Ringer, weshalb Florian Schenk zuerst in die Bodenlage musste. Hier gab Schenk keine Punkte ab. In der zweiten Runde marschierte Lugasi weiterhin vorwärts und konnte Schenk immer wieder in die Bodenlage abreißen. Auch in der zweiten Runde erhielt Schenk die Ermahnung wegen Passivität. Am Ende gewann Lugasi deutlich mit 13:1 und verpasste so nur ganz knapp den Überlegenheitssieg.

 

71 Gr.-Röm.

Julian Bahm hatte mit Bogdan-Ionut Zaharia einen der stärksten Ringer aus Gutach-Bleibach als Gegner. Dies zeigte sich auch im Kampf als Zaharia Bahm dreimal aus der Bodenlage ausheben und werfen konnte. Nach dem 3. Wurf konnte er Bahm schultern.

 

80 Fr.

Steffen Blum konnte Matthias Urban nach kurzer Kampfdauer bereits nach einem Beinangriff schultern.

 

75 Fr.

Philipp Gerbode gab in der ersten Runde gegen Patrick Muhlke nur einen Punkt wegen passivität ab. In der 2. Runde kam Muhlke durch Beinangriffe zu Punkten und konnte auch die Angriffe von Gerbode entweder abwehren oder kontern. So musste Gerbode am Ende trotz eines guten Kampfes eine 8:0 Niederlage hinnehmen.

 

75 Gr.-röm.

Mit Florin Constantin stand Yannick Katz ein ehemaliger Bundesligaringer gegenüber. In der ersten Runde setzte Katz zweimal zu überwürfen an, die Constantin allerdings Kontern konnte. In der 2. Runde erhielt Katz die Passivitätsermahnung. Im Bodenkampf konnte Constantin mit einem Ausheber punkten. Danach besiegelte er mit einem schnellen antauchen an die Hüfte die Wollmatinger Niederlage.

Close Menu