KSV Wollmatingen

Verbandsliga Ringen

KSV Wollmatingen

Verbandsliga Ringen

Ringen 2019

Wir Danken auch all unseren Sponsoren für ihre unterstützung

Aktuelles vom KSV Wollmatingen

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Auf der Bezirksmeisterschaft in Trossingen wurde Griechisch-römisch gerungen. Mit 5 Ringern fuhren die Aktiven des KSV los.

Philipp Romer der sein zweites Turnier bei den Erwachsenen gerungen hat war seinen Gegner leider körperlich noch unterlegen und schied somit nach 2 Niederlagen aus dem Tunier aus. Basir gewann 2 Kämpfe und verlor dann zwei konnte sich aber danach noch den 5. Platz von 14 Teilnehmern auf seiner Gewichtsklasse sichern. Julian durfte nordisch Ringen gewann einen Kampf und verlor die restlichen, obwohl er den direkt vor ihm platzierten 3.Platz aus der Sicht von allen so gut wie gewonnen hatte wurde er in der letzten Aktion leider überdreht, weshalb er als 4.Platz nachhause fuhr. Maurice gewann das Finale um Platz 5 und 6 musste davor zwei Niederlagen hinnehmen. Marco gewann alle Kämpfe in seinem Pool. Er zog als großer Underdog ins Finale gegen Simon Weißhaar ein. In der Vergangenheit hatte Marco schon öfter gegen den deutschen Vizemeister verloren. Heute marschierte er als erstes los, beherrschte seinen Gegner und setzte die Techniken aus dem Training perfekt um. Marco marschierte weiter und beendete den Kampf noch vor der Pause mit einem schönen Überwurf. Der klare Favorit aus Taisasdorf musste sich geschlagen geben. Marco verließ die Matte als Bezirksmeister auf der Gewichtsklasse bis 97kg im griechisch-römischen Stil.

Unseren Herzlichen Glückwunsch.

Bei der Jugend wurde Michael Bulla 5., Samuel Fischer sicherte sich den 4. Platz. Jonathan Hummel und Philipp Gimmnich erkämpften sich die Bronzemedaille und Alexander Gimmnich konnte sogar mit Silber nach Hause fahren.
... AufklappenZuklappen

13/01/20

KSV - Wollmatingen

Auch im Neuen Jahr Erfolgreich.

An den vergangenen Samstag starteten die Einzeltuniere.
Der KSK Furtwangen richte die Bezirksmeisterschaft im Freistil aus.
Der KSV Wollmatingen ging mit 6 Ringern ins Turnier.
Marco Boxler, Steffen Blum und Basir Rezai siegten von Kampf zu Kampf.
Leider mussten sie sich im Finale geschlagen geben und holten somit jeweils den 2. Platz 🥈
Maurice Mischlinski gewann einen Kampf und verlor den Kampf um Platz 3 und 4.
Zum ersten Mal kamen Gulian Bradler und Philipp Romer in den Genuss bei den Männern mitzumischen, dies war aber leider keine leichte Aufgabe Sie schieden aus.

Bei den Schülern sicherten sich Philipp Gimmnich und Gulian Bradler den 2. Platz. Auch Michael Bulla und Jonathan Hummel konnten sich mit dem 3. Platz eine Medaille sichern. Alexander Gimmnich erkämpfte sich den 5. Platz und Samuel Fischer schied leider aus und wurde 7.

Die Mannschaft gewann in der Vereinswertung für ihre kämpferische Leistung den 3. Platz.
Mit 19 Punkten in der Mannschaftswertung waren wir punktgleich mit dem 2. platzierten KSV Taisasdorf, diese haben aber mehr Goldmedaillen und stehen somit über uns.
Nun wird weiter trainert und sich auf die nächste Bezirksmeisterschaft im griechisch-römischen Stil vorbereitet.
... AufklappenZuklappen

Erfolgreiches Saisonfinale

KSV Wollmatingen – RG Hausen-Zell II 24:12

Letztes Wochenende kämpfte der KSV Wollmatingen zuhause im letzten Saisonkampf gegen die RG Hausen-Zell II. Der KSV konnte früh in Führung gehen, war zur Pause bereits mit 12:5 und gewann am Ende verdient mit 24:12. Mit dem Sieg sicherte der KSV sich den 3. Platz, was sowohl am Kampftag selbst, als auch bei der Weihnachtsfeier am nächsten Tag gefeiert wurde. Die Schülermannschaft des KSV war dieses Jahr auch sehr erfolgreich und konnte sich den 4. Platz erkämpfen.

57 Gr.-röm
Leonid Moroz kämpfte gegen Sean Jetzschmann. Nach einem Schlüpfer konnte Moroz seinen Gegner mehrmals ausheben und werfen. Beim erneuten antauchen an die Hüfte konnte er ihn nochmal werfen und wieder ausheben und gewann so in unter einer Minute durch technische Überlegenheit.

130 Fr.
Maurice Mischlinski kämpfte gegen Marco Waßmer. Durch einen schnellen Beinangriff konnte Waßmer in Führung gehen, aber Mischlinski kam mit einem Achselwurf noch einmal ran. Allerdings gelang Waßmer noch eine Wertung vor der Pause wodurch Mischlinski bereits mit 8:2 zurücklag. Nach der Pause passierte lange Zeit nichts, bis Waßmer Mischlinski in der letzten Minute noch zweimal rausschieben konnte und so mit 10:2 gewann.

61 Fr.
Basir Rezai schulterte Luca Zeh mit einem Armzug.

98 Gr.-röm
Marco Boxler kämpfte gegen Padraic Jetzschmann. Boxler konnte seinen Gegner in die Bodenlage abreißen und mehrmals drehen und ausheben um ihn zu werfen und gewann den Kampf so durch technische Überlegenheit.

66 Gr.-röm
Julian Bahm kämpfte gegen Darius Kiefer. In der ersten Runde musste er in die Bodenlage und wurde ausgehoben und geworfen. In der zweiten Runde musste er erneut runter und wurde wieder geworfen. Er konnte aber seinen Gegner beim letzten Wurf abfangen und selbst zwei Punkte gewinnen. Der Kampf endete mit 12:2 für Kiefer.

86 Fr.
Steffen Blum kämpfte gegen Daniel Götz. Blum punktete immer wieder durch Achselwürfe und Beinschrauben und gewann den Kampf durch technische Überlegenheit.

71 Fr. Rainer Weber musste gegen Florin Trifan ran. Zunächst ging Trifan in Führung, dann konnte aber Weber Überzeugen und mit zwei Beinangriffen überzeugen. Trifan konnte in seinem nächsten Angriff eine Kopf-Bein-Klammer fassen und zwang Weber so auf die Schultern.

80 Gr.-röm
Jan Lugasi kämpfte gegen Patrick Sutter. In der ersten Runde konnte er Sutter immer wieder raus schieben und in die Bodenlage runterreißen. Nach der Pause ging es genau so weiter. Nachdem Lugasi Sutter wieder in der Bodenlage hatte konnte er ihn drehen, und als Sutter kontern wollte, schaffte Lugasi es ihn zu schultern.

75 Gr.-röm
Ramin Amiri kämpfte gegen Sven Blum. Amiri ging zunächst mit einem Achselwurf in Führung. Dann konnte Blum ihn rausschieben und kurz vor Ende der ersten Runde in die Bodenlage bringen und drehen. In der zweiten Runde konnte zuerst Amiri seinen Gegner rausschieben und kam so auf 4:5 ran. Allerdings konnte danach Blum noch punkten und gewann mit 9:4

75 Fr.
Jannic Achilles kämpfte gegen Max Schmidt. In der ersten Runde ging Achilles durch ein Passivitätsermahnung und einen Beinangriff in Führung. In der zweiten Runde gelang ihm ein schöner Achselwurf. Nach seinem nächsten Beinangriff bekam er die Beinschraube zu fassen und drehte seinen Gegner bis zum Überlegenheitssieg.
... AufklappenZuklappen

Letzter Heimkampf gegen RG Hausen-Zell II

Der KSV-Wollmatingen ringt am Samstag um 20 Uhr beim letzten Saisonkampf in der Wollmatinger Halle gegen die RG Hausen-Zel II. In der Hinrunde gab es einen 26:12 Sieg für den KSV Wollmatingen. Mit einem erneuten Sieg könnte man, je nachdem wie die anderen Mannschaften ringen noch vom 4. Platz auf den 3. Platz oder sogar auf Platz 2 vorrücken. Auf jeden Fall geht eine erfolgreiche Saison zu Ende, bei der der KSV immer oben dabei war und bis auf den ASV Vörstetten jede Mannschaft mindestens einmal besiegen konnte. Das lag auch an der großartigen Unterstützung der Fans, die die Mannschaft in jedem Kampf angefeuert haben.
... AufklappenZuklappen

Letzter Heimkampf gegen RG Hausen-Zell II

Der KSV-Wollmatingen ringt am Samstag um 20 Uhr beim letzten Saisonkampf in der Wollmatinger Halle gegen die RG Hausen-Zel II. In der Hinrunde gab es einen 26:12 Sieg für den KSV Wollmatingen. Mit einem erneuten Sieg könnte man, je nachdem wie die anderen Mannschaften ringen noch vom 4. Platz auf den 3. Platz oder sogar auf Platz 2 vorrücken. Auf jeden Fall geht eine erfolgreiche Saison zu Ende, bei der der KSV immer oben dabei war und bis auf den ASV Vörstetten jede Mannschaft mindestens einmal besiegen konnte. Das lag auch an der großartigen Unterstützung der Fans, die die Mannschaft in jedem Kampf angefeuert haben.
Weitere anzeigen

Unentschieden in Vörstetten

Unentschieden in Vörstetten Ringen – Verbandsliga: ASV Vörstetten – KSV Wollmatingen 17:17 Am vergangenen Wochenende kämpfte der KSV Wollmatingen auswärts gegen den ASV Vörstetten. Gegen den Punktgleichen Tabellennachbarn aus Vörstetten wurde ein spannendes Duell erwartet, zumal auch der Hinkampf mit 20:16 nur knapp verloren ging. Wie in der Hinrunde war…

Auswärtskampf in Vörstetten

Auswärtskampf in Vörstetten Ringen, Verbandsliga: Der KSV Wollmatingen ringt am Samstag gegen den ASV Vörstetten. Der Kampf findet um 20 Uhr in der Heinz-Ritter-Halle in Vörstetten statt. Der ASV Vörstetten hat in der Hinrunde knapp mit 20:16 gegen den KSV Wollmatingen gewonnen. Das verspricht einen spannenden Rückkampf, in den der…

Doppelsieg für Wollmatingen

Doppelsieg für Wollmatingen Ringen – Verbandsliga: KSV Wollmatingen – SV Triberg 18:13 Am vergangenen Wochenende kämpfte der KSV Wollmatingen zum Rückrundenauftakt zunächst am Freitag gegen den SV Triberg und dann am Samstag gegen den ASV Freiburg. Triberg konnte, anders als in den letzten Kämpfen, wieder in Bestbesetzung, wie zum Saisonauftakt…

Unser Event-Kalender

Besucheranzahl insgesamt: 30501
Close Menu