Niederlage im ersten Saisonkampf

Ringen – Verbandsliga: SV Triberg – KSV Wollmatingen 21:10

Am vergangenen Samstag trat die Mannschaft des KSV Wollmatingen im ersten Saisonkampf gegen den SV Triberg an. Trotz einer 10:08 Führung zur Pause und einigen knappen Kämpfen nach der Pause konnte in der zweiten Hälfte kein Mannschafts-punkt mehr erkämpft werden. Vor allem die Neuzugänge des SV Triberg konnten gegen die Wollmatinger Punkten.

 

57 Fr.

Hier setzte sich Leonid Moroz gegen Jonas Benzing durch. Nach einigen überlegenen Angriffen schulterte er Benzing nach kürzester Zeit.

 

130 Gr.-röm.

Im Schwergewicht kämpfte Marco Boxler gegen Benjamin Krebs. Da er zu Beginn des Kampfes der aktivere Ringer war, musste Benjamin Krebs in die Bodenlage. Hier konnte Boxler ihn einmal drehen. Er baute diese Führung im Laufe des Kampfes weiter aus, weshalb Krebs auch in der zweiten Runde in die Bodenlage musste. Boxler konnte ihn wieder drehen wodurch er am Ende ohne Punktverlust 3 Mannschaftspunkte gewinnen konnte

 

61 Gr.-röm.

Basir Rezai kämpfte hier gegen Aaron Pfaff. Da er am Anfang des Kampfes Probleme mit der Größe von Pfaff hatte musste er wegen Passivität in die Bodenlage. Dort konnte er jeden Angriff vereiteln. Er stellte sich auf Pfaffs Kampfstil ein und konnte durch mehrmaliges antauchen an die Hüfte Punkte gewinnen.

 

98 Fr.

Maurice Mischlinski hatte mit Michael Kaufmehl einen mehrfachen Deutschen Meister als Gegner. Kaufmehl, der in der letzten Saison noch in der Bundesliga für Adelhausen antrat Punktete durch viele Beinangriffe und kam so kurz vor der Pause zu einem Überlegenheitssieg.

 

66 Fr.

Julian Bahm wurde direkt zu Beginn des Kampfes durch einen Beinangriff von Dominik Kitiratschky überrascht und konnte sich nicht mehr aus seinem Griff befreien.

 

86 Gr.-Röm

In einem Kampf ohne Technische Wertung zwischen Jan Lugasi und Patrick Becker, Gewann der Triberger, da Lugasi Strafpunkte für Passivität erhielt

 

71 Gr.-Röm.

Jannic Achilles lieferte sich einen starken Kampf gegen den aus der Regionalliga zu Triberg gewechselten Luca Lauble. Nach einem Punktgewinn von Achilles zu BeginnLauble kurz vor Schluss die Wertung holen, die er für seinen 3:0 Sieg noch brauchte

 

80 Fr.

Steffen Blum ging nach mehreren Beinangriffen mit 3:0 gegen Erik Ragg in Führung. Alle weiteren Angriffe von Blum konnte Ragg entweder geschickt auskämpfen oder kontern, wodurch Blum den Kampf knapp verlor.

 

75 Fr.

Mit Vitalie Bunici stand Philipp Gerbode ein Vizeeuropameister der U-23 EM von 2018 gegenüber. Der Triberger punktete immer wieder durch blitzschnelle Angriffe. Obwohl Gerbode alles versuchte, gewann Bunici Tehnisch Überlegen.

 

75 Gr.-röm.

Yannick Katz gelang es mit einer starken Leistung gegen Dorian Becker in der 2. Runde keinen Punkt mehr abzugeben, wodurch er nur 2 Mannschaftspunkte abgab.

Close Menu