Weiterer Sieg für Wollmatingen

Ringen – Verbandsliga: KG Nendingen / Mühlheim- KSV Wollmatingen 12:26
KSV Wollmatingen kann in Mühlheim ihre Siegesserie fortführen. Bis zum fünften Kampf an diesem Abend gingen alle Punkte nach Wollmatingen.
Bereits um 18:00 Uhr waren die Wollmatinger in Mühlheim gegen die KG auf der Matte zu sehen. In der ersten Begegnung an diesem Samstagabend standen sich Florian Weber und Luca Herold gegenüber. Nach nicht mal einer halben Minute waren die ersten vier Punkte durch einen Schultersieg für Wollmatingen in der Tasche. Im Schwergewicht hatte Laszlo Dömötör keinen Gegner. Luca Stadelhofer de Moraes holte Punkte durch Durchdreher in der Bodenlage, nach der Pause kann der Wollmatinger aus dem Stand die Klammer nutzen um den Gegner auf den Boden zu zwingen und ihn zu übersteigen. Ein knapper Punkte Sieg für Wollmatingen war die Folge. Ebenso ein schneller Sieg holte Marco Boxler, der durch einen geschickten Griff seinen Gegner mit sechs Durchdrehern zur technischen Niederlage zwang. In der Gewichtsklasse mit 66 kg Freistiel waren Jannic Achilles und Florian Hermann auf der Matte. Mehrere Beinangriffe von Achilles brachten vereinzelte Wertungen die letztlich zur technischen Überlegenheit führten. Bis dahin stand es für den KSV Wollmatingen 0:18. Mit einem Kopf-Hüftschwung musste Mischlinski eine Schulterniederlage hinnehmen. Der aufreibendste Kampf galt Karsten Kudermann und Robin Kessler. Nach mehreren passivitäts Wertungen regnetet es förmlich Verwarnungen für Kudermann, die nicht von jedem Zuschauer nachvollziehbar waren. Diese führten zu einer Disqualifikation. Weitere vier Mannschaftspunkte sammelte Steffen Blum für Wollmatingen durch einen schnellen Beinangriff der mit dem Durchdreher zu einem Schultersieg führte. Gabor Horvath, in der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil, punktet mit Beinangriffen und Beinschrauben in der Bodenlage. Bereits zur Pause liegt er mit zehn Punkten vorne. Der Kampf wurde durch einen Schultersieg für Horvath entschieden. Yannick Katz, der den letzten Kampf des Abends zeigte, hatte weniger Glück wie seine Kameraden. Der erste Angrif von Katz wird von Schiling gekontert und zwingt Katz Punkte durch Durchdreher abzugeben. Am Ende erkämpft Schiling durch zwei Überwürfe die letzten entscheidenden Punkte zum Sieg.
Der Auswärtssieg für Wollmatingen ist ein weiterer wichtiger Schritt um die Tabellenspitze zu erreichen. Bisher liegt der KSV Wollmatingen auf dem zweiten Platz.

Ergebnisse gibt es hier